Wandertouren

Man kommt immer irgendwo an

Auf beschilderten Wegen wandern Sie über sanfte Hügel, unter schattigem Laub und in sonniger Lichtung. Die ausgeschilderten Routen können bis zu 31 Kilometer lang sein. Die kürzeste führt mit acht Kilometern um den Selliner See herum. Wandern Sie einfach los oder lassen sich in Gesellschaft führen. Sie kommen immer irgendwo an, wo es schön ist.

 

 

Wanderungen in und um Sellin

Es ist immer eine gute Idee, den markierten Pfaden zu folgen. Doch im Ostseebad Sellin und dem Selliner Hügelland kann man auch einfach drauflos wandern. Im Naturschutzgebiet Granitz blühen Leberblümchen und Schlüsselblumen und auf dem 106 Meter hohen Tempelberg liegt das Jagdschloss. Unterwegs in dem hügeligen Waldgebiet öffnen sich viele großartige Sichten auf die Ostsee. Wer will kann bis zum Jagdschloss oder nach Binz wandern und mit dem »Rasenden Roland« oder der Buslinie 22 zurückfahren.

In den Zauberwald der Granitz

Über den Hochuferweg führt eine Wanderung durch die Granitz bis zum Binzer Fischerstrand. Unterwegs durch das rund 1.100 Hektar große Waldgebiet, passieren Wanderer die Aussichtspunkte Waldhalle und Granitzer Ort. Nur wenige Schritte in den Buchenwald hinein liegt der Schwarze See. An der Teufelsschlucht befindet sich eine Schutzhütte. Die Wege der Granitz sind leicht hügelig und am Steilufer besteht Absturzgefahr beim Verlassen der Wege, bitte auf jeden Fall solides Schuhwerk tragen.

Rund um den Selliner See

Auf einer Tour rund um den Selliner See entdecken Sie die andere Seite des Ostseebades. Die rund acht Kilometer lange Strecke verläuft durch idyllische Dörfer zu einer historischen Mühle, vorbei an traditionellen Ausflugsgaststätten, uralten Großsteingräbern und viel Natur inmitten schönster Boddenlandschaft. Von der Moritzburg aus, hoch oben auf dem Berg kann man über eine Stufenleiter nach unten klettern und mit der Ruderfähre zum Baaber Bollwerk übersetzen, um zurück nach Sellin zu wandern.

AHOI! Wellness

Kulturorte

Eisbahn Sellin

Wettervorhersage