Selliner Hügelland

Die Ortsteile von Sellin

Im Selliner Hügelland liegen die Fischer- und Bauerndörfer Moritzdorf, Seedorf, Neuensien und Altensien inmitten schönster Boddenlandschaft. Mit Wiesensalbei und Wasserdost, Hafenfesten und Bockwindmühle. Sanfte Hügel und ein unverbauter Blick in die Ferne begleiten schilfrohrgedeckte Fischerkaten, Dorfkneipen und idyllische Wanderwege.

 

Ferien zwischen den Wassern

Die Selliner Ortsteile haben sich einen Platz am Wasser gesichert. Moritzdorf und Altensien liegen am Selliner See, Neuensien am Neuensiener See und Seedorf an der Lanckener Bek.
Einst lebten Fischer und Bauern hier – heute haben die Dörfer sich für Feriengäste feingemacht und begeistern mit ihrer typischen Boddenlandschaft. Im Selliner Hügelland wohnen Urlauber in ehemaligen Fischerkaten unterm Rohrdach, in privaten Wohnungen, inhabergeführten Pensionen oder kleinen Hotels.

Idylle im Biosphärenreservat

Das Selliner Hügelland gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen und vereint auf kleinstem Raum, die vielgestaltigen Schönheiten der typischen Rügener Boddenlandschaft. Feriengäste genießen die Stille und die Nähe zur Natur. Sie gehen Wandern oder radeln über asphaltierte Dorfstraßen und durch hübsche Alleen zu vielen Ausflugszielen. Zu kleinen Veranstaltungen an der Mühle in Altensien oder in Seedorf lernen Ausflügler Land und Leute auf besondere Weise kennen.

Ausflug ins Blaue

Vom Hahnenschrei geweckt, mit regionalen Genüssen zum Frühstück verwöhnt, werden die Fahrräder gesattelt und los geht’s. Auf ausgewiesenen Radwegen oder kleinen Asphaltstraßen geht es durch das Boddenland am Neuensiener und Selliner See. Vor historisch bedeutenden Gebäuden informieren Bildtafeln über deren Geschichte. Das Museum „»Seefahrerhaus« stimmt ein auf das große Thema der Insel Rügen – das Fernweh. Und in Moritzdorf kann man sich mit der Ruderfähre nach Baabe übersetzen lassen.

Seedorf

Unter den Dörfern im Selliner Hügelland ist Seedorf wohl das Berühmteste. Hier wohnten viele Kapitäne und schon seit 1861 wurden seetaugliche Schiffe hier am gebaut. Der ehemalige Werftstandort liegt an der Lanckener Bek, die über die Having Verbindung mit der Ostsee hält. Mit Marina, Fischräucherei und diversen Gaststätten ist der beschauliche Ort auch Ausgangsort für Wanderungen an die südliche Küste und nach Moritzdorf. Eine Fußgängerbrücke führt in die Dörfer Preetz und Burtevitz.

 

Moritzdorf

Moritzdorf wurde 1841 von Fürst Wilhelm Malte I. gegründet und besitzt noch heute viele traditionelle Gebäude. Die meisten von ihnen bieten auch Ferienquartiere. Zudem gibt es ein kleines Hotel. Aufgrund seiner Nähe zur Ostsee, war Moritzdorf schon immer ein sehr begehrter Ferienort. Zum Ausflugslokal Moritzburg, das zurzeit nicht bewirtschaftet wird und zum Hügelland führt ein Holzsteg hinauf. Schon seit 1891 überquert eine Ruderfähre die rund 50 Meter breite Baaber Bek zum Baaber Bollwerk.

Altensien

Altensien liegt am Westufer des Selliner Sees in sanft hügeliger Boddenlandschaft. Backstein, Fachwerk und Schilfrohr prägen den Baustil der früheren Fischerkaten. Manche von ihnen wurden ursprünglich restauriert. Inmitten von Obstwiesen gelegen und umgeben von Feldsteinmauern bieten sie einen fröhlichen Anblick. Familien mit Kindern fühlen sich hier besonders wohl, auch weil sie den Mühlenpark besuchen können, in dem eine historische Bockwindmühle wieder errichtet wurde.

Neuensien

Am Ostufer des Neuensiener Sees und an der Straße nach Seedorf gelegen, besitzt das frühere Fischerdorf einen 43,2 Meter hohen Hügel, dessen Kuppe unter Naturschutz steht. Die Siedlung wurde schon 1318 erstmalig urkundlich erwähnt. Im 18. Jahrhundert betrieb die Dorfgemeinschaft mit einem Viermannboot Fischfang und auch zu DDR-Zeiten bestand hier eine Fischereigenossenschaft.

Newsletter bestellen

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!
Wir haben Ihnen auch schon die erste E-Mail geschickt und bitten Sie, Ihre E-Mail-Adresse über den Aktivierungslink zu bestätigen.

Abonieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie spannende Neuigkeiten des Ostseebades Sellin

Wettervorhersage