Küstenschutz

Die Insel Rügen ist ein Organismus

Hügelgräber und Steilküsten, dunkle Buchenwälder, mittelalterliche Kirchen und Himmel über der Boddenlandschaft – das waren die Themen der Maler, zu denen außer Caspar David Friedrich auch viele andere Vertreter der deutschen Romantik gehörten. Sie liebten das Ursprüngliche an der Natur, wenn es gefährlich und unzugänglich war – umso besser!

Küste in Bewegung

Wie aus der Steilküste ein Badestrand wurde
Die meisten Rügenurlauber besuchen Sellin, weil sie die Natur lieben. Besonders, wenn diese ursprünglich ist und von Menschen nur wenig in die natürlichen Prozesse eingegriffen wird. Doch auch die Steilküstenabbrüche sind natürliche Phänomene an der Ostsee. Flache sandige Küsten, wie der Selliner Südstrand, entstanden durch Abbrüche. In den vergangenen 150 Jahren ist in Sellin, wie an allen Steilküsten der Insel Rügen, die Küste um rund 80 Meter zurückgegangen.

Küstenschutz und Sicherheit

Diverse Küstenschutzmaßnahmen und Sicherheitsmaßnahmen sorgen dafür, dass Sie trotz der natürlichen Küstendynamik, entspannt ihre Ferien genießen können. Vor eventuellen Gefahren warnen auf ganz Rügen deutlich sichtbar Hinweisschilder, die zur eigenen Sicherheit unbedingt zu beachten sind. Das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL veröffentlicht je nach Witterung Risikohinweise, die unter www.koenigsstuhl.com veröffentlicht werden.

Eltern-Kind-Kuren

Kulturorte

AHOI! Wellness

Wettervorhersage