Rügen

Der Romantik ganz nah

Naturliebhaber finden ihre persönlichen Höhepunkte ebenso wie Kulturfreunde oder Sportbegeisterte. Es gibt allerdings ein paar Attraktionen, bei denen sich alle einig sind. Dazu gehört sicherlich die Selliner Seebrücke. Auf einen Blick verkörpert sie Kulturgeschichte, Badeleben, Fernweh und Genuss – seit jeher die Ankerpunkte des Ostseeurlaubs.

 

Jeden Tag ein neues Ausflugsziel

Auf Rügen finden Familien für jeden Tag ein neues Ausflugsziel. Die Landschaft mit Bodden, Strand und Buchenwald wird mit zahlreichen Veranstaltungen für Familien mit Kindern auf unterhaltsame Weise zugänglich gemacht. »Gustav«, der gekrönte Fisch ist das Zertifikat für familienfreundlichen Urlaub – und auf Rügen weit verbreitet. Familien finden Ferienwohnungen mit freundlichen Bedingungen, doch auch Hotels und Privatzimmer, die sich auf Familien mit Kindern eingestellt haben.

Es ist die Natur, die Rügen so attraktiv macht

Auf Rügen ist es ganz einfach, Kinder zu einem Ausflug zu bewegen! Denn es warten echte Abenteuer auf die Kleinen. Im Ostseebad Sellin können sie mit der Taschenlampe die Fledermäuse besuchen, am Steinstrand über Baumstämme klettern, bei Strandwanderungen Fossilien unter die Lupe nehmen oder mit der Tauchgondel in die Ostsee hinabtauchen. Unter der Führung der Ranger mit ihrer klassischen grünen Uniform und großem Hut, macht ein Spaziergang in die Granitz noch mehr Spaß.

Kreidefelsen

Das Gemälde von Caspar David Friedrich hängt in der Sammlung Reinhart in Winterthur. Aber wir haben das Original – wenngleich Experten darüber streiten, welche Kreidefelsen es denn nun wirklich zeigt und ob sie überhaupt noch erhalten sind. Rügens Küstenlandschaft ist in stetem Wandel begriffen und der romantische Maler aus Greifswald ist dafür bekannt, dass er seine Bilder oft aus verschiedenen Landschaftsstudien im Atelier zusammengebaut hat. Im Nationalpark Jasmund kann man der Begeisterung nachspüren.

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL erfährt man viel über den Zusammenhang von Naturschutz und Naturschönheit und das UNESCO Welterbe »Alte Buchenwälder«. Bei einer rund 10 Kilometer langen Wanderung von Sassnitz zum Königsstuhl gibt es großartige Ausblicke auf die von der Kreide türkisblau gefärbte Ostsee. Die Landschaft ist geprägt von seltenen Pflanzen, Quellen, Mooren und Hochufern mit Buchenwald. Unterwegs informiert das Welterbeforum über die Besonderheiten des Nationalparks.

Baumwipfelpfad

Eine Attraktion ist der Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums Rügen in Prora. Über 1250 Meter führt der barrierearme Weg hinauf in die mächtigen Kronen der Bäume und bietet eine großartige und damit ganz andere Perspektive auf die geschützte Natur. Im Adlerhorst befinden sich Besucherinnen und Besucher auf Augenhöhe mit den Seeadlern. Die Führungen sind besonders engagiert und reich an Informationen über Natur und Kultur auf Rügen. Im modernen Restaurant Boomhus wird gesundes Essen serviert.

Residenzstadt Putbus

Die ehemalige Fürstenresidenz Putbus gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf Rügen. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat Fürst Wilhelm Malte I. den Ort im klassizistischen Stil erbaut, mit Theater, Orangerie und Park. Ein bebauter Rondellplatz mit zentralem Obelisken, ein quicklebendiges historisches Theater und mehrere Kunstgalerien laden ein. Auch ein Abstecher zum Hafenort Lauterbach mit schwimmenden Häusern und dem Badehaus Goor lohnt sich.

Hiddensee

Einen ganz eigenen Reiz besitzt die Insel Hiddensee. Seit den 1920er Jahren war sie Anziehungspunkt für Künstler, Schauspieler und Schriftsteller. Und diverse Häuser aus dieser Zeit prägen auch heute noch die Insel. Hier finden sich immer Ecken, wo der Charme des »söten Lännekens« zutage tritt. Und das liegt auch daran, dass motorisierte Fahrzeuge hier tabu sind. Mit der Fähre oder dem Wassertaxi setzen wir über, Fahrräder können am Hafen ausgeliehen werden.

Ostseebad Binz

Das Ostseebad Binz ist die Königin der Binzer Bucht. Hier gibt es viel historische Bäderarchitektur in der ersten Reihe mit dem feinen Sandstrand vor der Tür, ein prächtiges Kurhaus, zahlreiche Boutiquen, eine Kunstmeile und eine Promenade, die bis nach Prora führt. Doch in Binz gibt es auch besonders interessante Restaurants, darunter ein Sterne-Restaurant, ein Restaurant in der früheren Strandhalle und ein charmantes Bistro mit Wein- und Delikatessenverkauf.

Kap Arkona

Am Kap Arkona begegnet spektakuläre Natur einer jahrtausendealten Geschichte der früheren slawischen Tempelburg. Seit an Seit stehen der von Karl Friedrich Schinkel entworfene viereckige Leuchtturm aus rotem Backstein mit dem so genannten Neuen Leuchtturm. Letzterer ist noch heute aktiv und bietet zudem eine großartige Sicht über das Flächendenkmal Kap Arkona. Der Peilturm stammt von 1927. Fähren auf der Ostsee konnten ihn anpeilen und aufgrund der abgestrahlten Funkwellen besser navigieren.

Störtebeker und die Likedeeler

Die Störtebeker Festspiele auf der Freiluftbühne in Ralswiek gab es schon zu DDR-Zeiten. Nach der Wende hat Familie Hick sie nicht nur modernisiert, sondern auch zu einem echten Erfolgsunternehmen gemacht. Tausende besuchen die dramaturgisch perfekt inszenierten Festspiele mit viel Action, Pyrotechnik und Livemusik – und sind zu Recht begeistert. Wer einmal hier war, möchte im kommenden Jahr wieder kommen, um zu erfahren wie es mit Klaus Störtebeker und seinen Gefährten weiter geht.

Abenteuer Robbenexpedition

Nicht nur der Seeadler, auch die Kegelrobben sind an die Ostseeküste zurückgekehrt. Mit einer Ausflugsfahrt vom Hafen Lauterbach aus kann man sie besuchen. Die Robbenexpedition in den Greifswalder Bodden ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Ebenfalls von Lauterbach geht es mit einer Führung auf die Insel Vilm. Die Insel steht unter strengem Schutz. Es wird überhaupt nicht in die Wandlungsprozesse der Natur eingegriffen. Darum ist hier ein wildromantischer Urwald entstanden.

Große und kleine Tiere entdecken

Wie echt, doch nur als Modell zeigt das Dinosaurierland in Sagard die Riesentiere der Urzeit auf einem 1,1 km langen Erlebnispfad. Teilweise bewegen sie sich sogar und geben urzeitliche Laute von sich. Im Tierpark Sassnitz dürfen die Tiere auch angefasst werden. Richtig großartig wird es im Ozeaneum in Stralsund. Hier erwarten Riesenaquarien und umwerfende Modelle die Großen und Kleinen Besucher in einer silbrig glänzenden modernen Architektur direkt am Hafen. An vielen Ausflugsorten gibt es Streichelzoos.

Hansestadt Stralsund

In der alten Hansestadt Stralsund, die zum Welterbe der UNSECO gehört, wandern Besucher auf den Spuren der Backsteingotik, besuchen großartige Kirchen oder machen einen Einkaufsbummel über die Ossenreyer Straße. Sie besuchen das traditionsreiche Meeresmuseum oder das OZEANEUM, das wie ein silbriger Wal am Hafen liegt und unvergessliche Erlebnisse mit Riesenaquarien und einer innovativen Ausstellung verspricht. Nicht weit davon verknüpft die Spielkartenfabrik die Geschichte mit der Moderne.

Ausstellung Blauzahn

Rasender Roland

Naturerbe Zentrum Rügen

Wettervorhersage