Gemeinde Sellin

Wappen Sellin

Gemeinde Sellin auf der Insel Rügen

Das Ostseebad Sellin wird im Westen und Norden vom Küstenhochwald der Granitz umgeben, im Süden öffnet sich der Ort zum Selliner See – einem Bodden, der über die Bucht der „Having“ mit dem Greifswalder Bodden verbunden ist. Große Teile des Gemeindegebietes gehören zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Bis zu 30 Meter über dem Meeresspiegel steigt das Selliner Hügelland auf der 4 km² großen Halbinsel an, die vom Selliner See, der Having und dem Neuensiener See umgeben ist. Direkt hinter Sellin beginnt die Halbinsel Mönchgut. Gleich nach 1990 hat Sellin zahlreiche historische Gebäude unter Denkmalschutz gestellt, darum ist die Bäderarchitektur auch heute wieder ein prägendes Element des Ortes.

Das Zusammenspiel von Hochuferwald, Boddenlandschaft und Bäderarchitektur machen aus dem Ostseebad Sellin eine der beliebtesten Seebäder auf Rügen und an der gesamten Ostseeküste. Die Gemeinde Sellin wird vom Amtsbereich Mönchgut-Granitz verwaltet und besitzt eine eigene Gemeindevertretung und einen ehrenamtlich tätigen Bürgermeister. Das gesamte Gemeindegebiet ist 14,33 km² groß. Es umfasst den Ort Sellin und die Dörfer Altensien, Neuensien, Moritzdorf und Seedorf und hatte im Jahre 2010 ca. 2400 Einwohner. 80% der mehr als 150 000 jährlichen Feriengäste verbringen ihre Ferien im Ort Sellin, ca. 20 % in den Ortsteilen. Bürgermeister von Sellin ist Reinhardt Liedtke.

Kontakt/ Information

Amt Mönchgut-Granitz
Göhrener Weg 1
18586 Ostseebad Baabe
www.amt-moenchgut.de

Reinhard_01-Bearbeitet
Bürgermeister
Reinhard Liedtke
T +49 38303-16711
bm@ostseebad-sellin.de