9. Festspielfrühling 13.-22.3.2020

v.l.n.r. © Nicolas Zonvi © Oliver Borchert

Wir begrüßen den Frühling mit Musik! Ein Klassikfestival an ungewöhnlichen Orten.

Wenn der gelbe Winterling die Wälder schmückt und die Buschwindröschen schon das Köpfchen recken – dann kommt der Rügener Festspielfrühling. Jedes Jahr im März verzaubert er sein Publikum 10 Tage lang mit klassischer Musik an ungewöhnlichen Spielorten. Namhafte Talente geben auch auf der Selliner Seebrücke Konzerte. Bei Empfängen kommt man ihnen ins Gespräch oder kann kulinarische Angebote nutzen, die das Konzerterlebnis zusätzlich bereichern.

Der Festspielfrühling Rügen ist das Frühjahrsfestival der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und lädt an zehn Tagen im März zu musikalischen Entdeckungen und persönlichen Konzerten mit erlesenen Künstlern. Preisträger der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern übernehmen die Künstlerische Leitung des Festspielfrühlings und gestalten mit befreundeten Musikern und Wegbegleitern maßgeschneiderte Programme für die Insel.

Kammermusik mit Seeblick

Sonntag, 15. März 2020, 11:00 Uhr
Konzert & Brunch, Seebrücke Sellin
Künstler: Ikki Opitz (Violine), Julia Turnovsky (Violine), Carla Maria Rodrigues (Viola), Yibai Chen (Violoncello)
Programm: MOZART Divertimento F-Dur für Streicher KV 138 (125 c)
SCHUBERT Streichquartett Nr. 1 g-Moll/B-Dur D 18, WEBERN Langsamer Satz für Streichquartett (1905), DVOŘÁK Zwölf Stücke für Streichquartett „Zypressen“ (Auszüge), PUCCINI Crisantemi cis-Moll für Streichquartett, SCHOSTAKOWITSCH Zwei Stücke für Streichquartett

Solistenpanorama

Freitag, 20. März 2020, 14:00 Uhr
Virtuose Werke über dem Meer, Seebrücke Sellin
Künstler: Ikki Opitz (Violine), Julia Turnovsky (Violine), Yibai Chen (Violoncello), Daniel Hope (Moderation)
Programm: BACH Prélude aus: Suite Nr. 6 D-Dur für Violoncello solo BWV 1012, LIGETI Sonate für Violoncello solo
PIATTI Caprice Nr. 7 aus: 12 Caprices für Violoncello solo op. 25, PROKOFJEW Marsch aus: Musik für Kinder op. 65 für Violoncello solo, BACH Chaconne aus: Partita Nr. 2 d-Moll für Violine solo BWV 1004, RAVEL Kaddisch für Violine solo aus: 2 Mélodies hébraïques, HÄNDEL/HALVORSEN Passacaglia über ein Thema von Händel für Violine und Violoncello (orig. für Violine und Viola)

Weitere Informationen
Telefon +49 385-5918585
festspiele-mv.de