Winter in Sellin

Ri Ra Rutsch – im Winter ist Sellin besonders schön!

Oh du Fröhliche! Wenn der Winter nach Sellin kommt, dann kommt er richtig. Er verzaubert die Landschaft mit schneebedeckten Tannen, Loipen durch die Granitz und Rodelbahnen im Selliner Hügelland. Auf der Eisbahn drehen Prinzessinnen ihre Pirouetten. Und an der Küste bewundern Kunstkenner die Eisschollen – die aussehen, wie von Caspar David Friedrich gemalt. Immer mehr Menschen pfeifen auf die Sommersonne und kommen im Winter auf die Insel Rügen. Es ist die besondere Rügener Mischung, die sie begeistert. Frische Luft voller Ozon und Lebensfreude. Unterwegs sein mit Freunden, um anschließend die roten Nasen beim Punsch zu wärmen. Geschichten erzählen am Kamin, Saunabesuche und Wellnessbehandlungen sowie frischer Fisch und wohlschmeckend winterliche Wildgerichte. Zu Weihnachten und Sylvester sind alle Betten in Sellin und Umgebung schnell ausgebucht. Kenner reisen kurz nach Sylvester in ihren Winterurlaub. Dann erleben sie die Stille der Landschaft auf besondere Weise und haben Wellnessbereiche und Saunalandschaften für sich alleine.

Eisbahn und Badewelt AHOI! RÜGEN machen den Winter schön

Die Selliner lieben ihren Winter, denn wenn es richtig schneit, finden die Selliner Winterspiele statt und man kann mit dem Bürgermeister Schlittenfahren. Wenn ausreichend Schnee gefallen ist, werden im Wald der Granitz schöne Loipen für den Ski-Langlauf eingerichtet. Das Selliner Hügelland eignet sich hervorragend zum Rodeln und regelmäßig von Dezember bis Februar wird im Seepark Sellin eine 550 qm große Eisbahn aufgebaut. Hier treffen sich Jung und Alt, um fröhlich ihre Kreise zu drehen. Und wer keine Schlittschuhe dabei hat, kann sie kurzerhand ausleihen. Bratwurst, Glühwein oder Kinderpunsch sind willkommene Stärkungen zwischendurch und anschließend geht es ins Warme! Gleich nebenan liegt die Bade- und Erlebniswelt AHOI! RÜGEN mit Wildwasserkanal, Sprudelliegen, Saunalandschaft und vielem mehr.