Mit dem Rad unterwegs

Wie der Sausewind durch das Selliner Hügelland

Wir nehmen uns was Großes vor! Bei einer Fahrt mit dem Mountainbike durch die Granitz passieren wir knorrige Zaubereichen und das Jagdschloss des Fürsten auf dem Tempelberg. Auf einer Radtour durch das Selliner Hügelland begegnet uns die Geschichte der Region. Am Museum Seefahrerhaus berichten Kapitäne von der großen Fahrt und an der Bockwindmühle in Altensien wird nach alten Rezepten Brot gebacken. Berühmte Segelschiffe wurden einst am Seedorfer Naturhafen gebaut und bei Lancken-Granitz haben die Vorfahren ihre Großsteingräber angelegt. Das Ostseebad ist ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren in die typische Rügener Boddenlandschaft oder in die anderen Ostseebäder entlang der Küste. Man fährt einfachlos, nutzt die kleinen Asphaltstraßen oder lässt sich sanft geleiten über ausgeschilderte Radwege zu Sehenswürdigkeiten und Naturschauspielen. Zuhause in Sellin – mit dem Fahrrad stellt sich dieses Gefühl schnell ein. Und wer kein eigenes Fahrrad dabei hat, der kann sich in Sellin eines ausleihen. Auch die beliebten E-Bikes werden angeboten – damit macht eine lange Tour noch mehr Spaß, denn nach Bedarf wird der Motor dazu geschaltet. Diese Verstärkung erlaubt auch lange Touren, zum Beispiel zur Halbinsel Mönchgut oder nach Prora.

Viele schöne Radtouren beginnen in Sellin

22 Rundtouren verzeichnet eine Radwanderkarte in der Umgebung von Sellin. Sie sind zwischen 21 und 44 Kilometer lang und führen in die vielgestaltige Landschaft der Insel Rügen. Dabei geht es sportlich durch den Buchenwald der Granitz zum „Schwarzen See“ und zum Hochufer. Gut ausgebaute Radwege und asphaltierte Dorfstraßen führen in die Boddenlandschaft, zum Selliner See und zur Having oder bis nach Groß Stresow. Die Ruderfähre an der Having setzt auch Fahrräder über. So gelangen Radfahrer bequem von Baabe nach Moritzdorf und haben außerdem ein echtes Rügener Original kennen gelernt. Durch die Baaber Heide, die parallel zur Ostseeküste verläuft, gelangt man zur Halbinsel Mönchgut mit seiner reichen Kulturgeschichte und sieben verschiedenen Museen. Idyllische Dörfer, unberührte Natur, Zeugen der Frühzeit sowie die Vielfalt der Bäume, Blumen und Sträucher im Biosphärenreservat Südost-Rügen sieht man besonders schön, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Zur Mittagspause oder zur Kaffeezeit sind Dorfgaststätten, Radlerrasten oder Tortenbäcker im Hinterland willkommene Ziele.

Wir schlagen Ihnen Touren vor

Granitz-Binz

Route 2.329.780 – powered by www.bikemap.net

GPS-Daten und Details bei BikeMap

Seedorf-Groß Stresow-Lauterbach

Route 2.329.764 – powered by www.bikemap.net

GPS-Daten und Details bei BikeMap

Baabe-Göhren-Lobbe

Route 2.327.727 – powered by www.bikemap.net

GPS-Daten und Details bei BikeMap